rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...
SENTIENT HORROR - "The Crypts Below" kommt am 30.03.2018 - vom 15.12.2017, 07:00
Kategorie: Musik
Alucard
 Das neue SENTIENT HORROR Minialbum „The Crypts Below“ erscheint am 30.03.2108 als Limited Clear Orange Black Splatter Vinyl, Black Vinyl, CD und Download.

Das Splatter Vinyl ist auf 100 Exemplare limitiert und kann jetzt schon exklusiv via Testimony Records vorbestellt werden: http://testimonyrecords.bigcartel.com

“The Crypts Below” enthält fünf neue Titel inklusive dem EDGE OF SANITY Coversong “Darkday”, dem Klassiker aus dem 1993er “The Spectral Sorrows” Album.

Das Mastering zu “The Crypts Below” übernahm Dan Swanö (Edge Of Sanity, Bloodbath) in seinen Unisound AB Studios, für den Mix war Damien Herring (Horrendous) in den Subterranean Watchtower Studios verantwortlich.
Das Artwork von “The Crypts Below” stammt von Juanjo Castellano Rosado.

Party.San Metal Open Air News, Carpathian Forest & Pillorian an Bord! - vom 14.12.2017, 21:45
Kategorie: Musik
Exorzist
Hallo Freunde,

auch wir verabschieden das Jahr 2017 und wollen Euch kurz vor dem Jahreswechsel noch ein paar neue Band unter die tote Tanne knallen. Wir bedanken uns bei Euch für die Treue und Unterstützung und hoffen, dass wir uns gesund und tatkräftig im nächsten Jahr wiedersehen.

 CARPATHIAN FOREST
Aus der Versenkung zurück! Den Tod abgeschüttelt und das Waldsterben überlebt hat die norwegische Black-Metal-Legende CARPATHIAN FOREST um den exzentrischen Verrückten Nattefrost und wird bei uns das machen, was sie am besten kann: Primitiven Norwegenstahl klirren und den Deibel beschwören. Mit diversen starken Alben in der Hinterhand dürfte einem gelungenen Comeback nichts mehr im Wege stehen.


PILLORIAN

 Die Auflösung der US-Black-Metaller AGALLOCH im Jahr 2016 war für nicht wenige Fans ein Schock. Doch kurz drauf gab Bandkopf John Haughm bekannt, dass er mit Stephen Parker (Maestus) und Trevor Matthews (Uada) eine neue Band gründen würde: PILLORIAN. Wenige Monate danach erschien das Debütalbum „Obsidian Arc“, und das Erbe von AGALLOCH ist deutlich zu hören. US-Black Metal der gehobenen Klasse!

Review: Evilfeast - Elegies of the Stellar Wind - vom 14.12.2017, 16:35
Kategorie: CD Review
Alucard
Review: Evilfeast - Elegies of the Stellar Wind

Eisenwald hat noch was bei einem alten norwegischen Label gefunden das Anfang der 90er aufgenommen wurde und dann irgendwie hinter den Schreibtisch gerutscht ist und dort vergessen wurde....
Nein, natürlich nicht, aber so könnte die Meldung lauten. Denn ganz ehrlich, mehr 90er BM Worship geht nicht. Verhallter, etwas dünner Klang, Knatterdrumming, epische Keyboardpassagen und Keifgesang - fertig ist die Laube. Das Ein Mann Kommando umschifft dabei aber all die Fettnäpfchen wegen denen...


evilfeast - elegies of the stellar wind
Evilfeast - Elegies of the Stellar Wind / 9 von 10 Punkten / Black Metal

ANTHRAX - veröffentlichen Live-DVD »Kings Among Scotland« am 27. April 2018! - vom 14.12.2017, 07:00
Kategorie: Musik
Exorzist
 Die mehrfach grammynominierten Thrash-Ikonen ANTHRAX werden ihre sehnlich erwartete Live-DVD namens »Kings Among Scotland« am 27. April auf den Markt bringen. Am 15. Februar 2017 bei ihrem ausverkauften Konzert im geschichtsträchtigen Barrowland Ballroom in Glasgow mitgeschnitten, enthält das rund zweistündige »Kings Among Scotland« neben der erwähnten Show auch Interviews, Blicke hinter die Kulissen und weiteres B-Roll-Material, welches im Tourbus, im Backstagebereich, in Hotels und an anderen Orten gedreht wurde. Zudem wartet die DVD mit einem „Gear Rundown“ aller Bandmitglieder auf.

„In den Barrowlands zu spielen, war schon immer etwas Besonderes für uns“, betont ANTHRAX' Frank Bello. „Wir wissen, dass wir jedes Mal, wenn wir dorthin kommen, eine unglaublich gute Zeit haben und wir denken, dass die klasse Interaktion mit den Fans und die Energie auf dieser DVD voll und ganz rüberkommen.“

Die Außengestaltung der zweiteiligen DVD wurde von Steve Thompson (SLAYER, MOTÖRHEAD, IRON MAIDEN) übernommen. Der erste Teil der Show zeigt ANTHRAX, wie sie von den Fans gewählte Lieblingssongs, darunter 'Madhouse', 'Be All, End All', 'Breathing Lightning' und 'A.I.R.', spielen. Für den zweiten Konzertteil wurde das Bühnenbild extra mit Rampen, Treppen und weiteren Elementen erweitert: In diesem Part performte die Band ihr Kultalbum »Among The Living« (1987) und somit auch Tracks wie 'Caught In A Mosh', 'I Am The Law', 'Indians', 'Eflinikufesin (N.F.L.)' und viele mehr.

„Das war eine wirklich intensive Show“, erinnert sich Gitarrist Scott Ian zurück. „Besonders weil das Publikum so krass abgegangen ist, dass sich der Boden zu bewegen begann.“

„»Among The Living« live zu spielen, war eine echte Herausforderung für uns“, erklärt Charlie Benante. „Natürlich hatten wir über all die Jahre bereits einige Songs dieses Albums in unserem Set, aber eben nicht alle. Und vor allem macht es einen riesigen Unterschied, ob man einen Track im Studio oder live auf der Bühne spielt. Wir haben folglich viel Zeit investiert, um alle Songs perfekt zu können. Ich kann dazu nur sagen, dass wir uns nach dieser Show, so anstrengend sie auch gewesen sein mag, in einem wahren Rauschzustand befunden haben. Wir wären am liebsten rausgegangen und hätten dasselbe Set nochmal gespielt.“

»Kings Among Scotland« entstand in Zusammenarbeit mit Paul M. Green (OPETH, THE DAMNED, THE LEVELLERS) von Film24Productions. Der Sound wurde von ANTHRAX-Studioproduzent Jay Ruston gemixt. Für die Aufnahmen verwendete Green 17 Kameras, einen Kran und zahlreiche mobile sowie stationäre Go-Pros.

Review: Deinonychus - Ode To Acts Of Murder, Dystopia And Suicide - vom 13.12.2017, 15:40
Kategorie: CD Review
Alucard
Review: Deinonychus - Ode To Acts Of Murder, Dystopia And Suicide

Schwere Kost Jungs, das ist wieder so ein Album das über die komplette Spielzeit ein ungutes Gefühl in der Magengegend erzeugt. Wie man so etwas erschafft konnte das Stammpersonal beim ehemaligen Arbeitgeber Bethlehem ausführlich lernen, nebenbei waren hier im Verlauf des Bandbestehens seit 1992 auch noch andere Bethlehem Mitglieder tätig. Auf dem neuen Album ist die Band als Trio tätig.

Deinonychus zeigen eindeutig zu was Musik fähig ist, wie man nur durch Klänge und Gesang Emotionen beim Hörer freisetzen kann fasziniert mich immer wieder. Doch das die Emotionen die bei einem Albumnamen wie "Ode To Acts Of Murder, Dystopia And Suicide" hervorgerufen werden nicht grad positiver Natur sind dürfte klar sein.


deinonychus - ode to acts of murder, dystopia and suicide
Deinonychus - Ode To Acts Of Murder, Dystopia And Suicide / 10 von 10 Punkten / Black Metal-Doom Metal

Alle "guten" Dinge sind drei: SHINING zeigen "Svart Ostoppbar Eld" - vom 13.12.2017, 10:10
Kategorie: Musik
Alucard
 SHINING präsentieren uns jetzt den dritten Track aus ihrem neuen Album 'X - Varg Utan Flock' das am 05.01.2018 erscheint.
Hört euch "Svart Ostoppbar Eld" hier an:


Tracklist:
Svart Ostoppbar Eld
Gyllene Portarnas Bro
Jag Är Din Fiende
Han Som Lurar Inom
Tolvtusenfyrtioett
Mot Aokigahara

https://shop.season-of-mist.com/list/shining-varg-utan-flock
https://www.facebook.com/shiningofficial

CANDLE zeigen erste Single, Coverartwork und Tracklist zu "The Keeper's Curse" - vom 13.12.2017, 08:00
Kategorie: Musik
Alucard
 Die schwedischen Epic Metaller CANDLE haben ihre erste Single aus ihrem kommenden Album "The Keeper's Curse" veröffentlicht,das dazu gehörige Artwork stammt von Juanjo Castellano.

"The Keeper's Curse" enthält 9 Titel und ist als deutliche Weiterentwicklung zur vorangegangenen EP anzusehen. CANDLE huldigen aber weiterhin epischen Klängen die an MERCYFUL FATE angelehnt sind, ebenso finden sich Verweise zu SAVATAGE, FATES WARNING & CIRITH UNGOL und den typischen NWOBHM Vertretern wie JUDAS PRIEST oder SATAN.
Wer es nicht glaubt kann hier "The Secret" antesten: CANDLE - The Secret [2018]

Tracklist "The Keeper's Curse"
1. Intro
2. The Secret
3. Light at the En
4. Frozen With Fear
5. Betrayal
6. Dancing Lights
7. Embraced By Darkness
8. No Peace For My Soul
9. Vengeance

“The Keeper's Curse" erscheint am 21.02.2018 auf Cd via Fighter Records, Vinyl folgt später.


10 Jahre Crimson Death - vom 13.12.2017, 07:07
Kategorie: Musik
Exorzist
 Die Schwäbischen Deather von Crimson Death feiern ihr 10-Jähriges Bestehen und laden am 20.Januar zu einer amtlichen Abrissparty nach Stuttgart ein. Mit dabei sind noch Surface aus Hamburg und Acromonia.
Da Crimson Death auch Live immer eine geile Show auf die Bretter legen, können wir diese Party uneingeschränkt weiterempfehlen!

Also wer Zeit und Bock auf guten Death Metal hat, geht mal schön hin da!

Hier gibt es weitere Infos zum Event: https://www.facebook.com/events/2076651179234867/

Obscure Burial Album komplett im Stream - vom 13.12.2017, 07:04
Kategorie: Musik
Exorzist
 Die finnischen Death Metal Alchemisten Obscure Burial streamen ihr lang erwartetes, selbst betiteltes Debutalbum in ganzer Länge auf dem Web-Portal IndyMetalVault.com. Das Album erscheint am 15.Dezember über Invictus Productions.

Hört euch das Album von Obscure Burial HIER an!

MetalDays kündigen Behemoth, Children of Bodom, Eluveitie, Metal Allegiance, Mantar und Sisters of Suffocation an! - vom 13.12.2017, 07:00
Kategorie: Musik
Exorzist
 Neben der großartigen Welle an Bands die wir bereits angekündigt haben wird euer Besuch bei den MetalDays 2018 mit den Neuzugängen Behemoth, Children Of Bodom, Eluveitie, Metal Allegiance, Mantar und Sisters Of Suffocation noch um einiges besser! Sechs weitere Gründe wieso ihr euch definitiv beeilen solltet um euch noch eines der wenigen verfügbaren Full Festival Tickets zu sichern!
Das wird aber definitiv noch nicht die letzte Lineup Ankündigung sein.

Review: Hard Action - Hot Wired Beat - vom 12.12.2017, 10:41
Kategorie: CD Review
Alucard
Review: Hard Action - Hot Wired Beat

Zweiter Streich der Boys aus Helsinki, zumindest im Albumformat. Auf dem neuen Werk haben Hard Action die ruppigen Anfangstage hinter sich gelassen, die Ecken und Kanten vom Debütalbum wurden etwas geglättet. Dadurch läuft das Album umso besser rein, bleibt sofort hängen und entwickelt ein ordentliches Ohrwurmpotenzial.

hard action - hot wired beat
Hard Action - Hot Wired Beat / 8 von 10 Punkten / Hardrock-Bluesrock

Schlechte Neuigkeiten aus dem Hause FÄULNIS - vom 12.12.2017, 07:54
Kategorie: Musik
Alucard
 *** Meldung ***
Wir, Fäulnis, haben als Band entschlossen, nicht mehr live aufzutreten. Ich werde 2018 meinen Teil zu der geplanten Split-7“ mit UNRU beitragen, ob danach noch Musik unter dem Namen Fäulnis erscheinen wird, ist unklar. Die meisten von uns werden weiterhin Musik machen, wie z.B. N.N. mit Fvneral Fvkk. Ich werde natürlich auch in Zukunft, neben Absolutum, noch Musik komponieren und Texte schreiben, aber wie angedeutet, unter Umständen unter neuem Namen, weil es ohnehin in eine ganz andere Richtung gehen wird. „unklar/ unter Umständen“, blabla… Was sicher ist, es wird keine Fäulnis-Gigs mehr geben. Wir haben in acht Jahren „live“ sehr viel erlebt, sehr intensive Gigs gespielt und dank Euch unvergessliche Momente erlebt. Es mag komisch klingen, als Grund nur anzugeben „besser wird’s nicht, also lasst es uns so in Erinnerung behalten“, aber im Prinzip ist es so. Also, kein Revival, keine Special-Gigs, kein „ach komm, ein letztes Mal noch“!
Kommt gut ins neue Jahr
//Seuche

Quelle: https://www.facebook.com/Faeulnis/

ORPHANED LAND veröffentlichen neues Video & Single - vom 12.12.2017, 07:32
Kategorie: Musik
Alucard
 Die Oriental Metal Pioniere ORPHANED LAND präsentieren ihr neues und bis dato eindrucksvollstes Werk: "Unsung Prophets & Dead Messiahs" (2018)! Gemixt von Jens Bogren (Katatonia, Paradise Lost, Opeth) und mit Gastauftritten von so unterschiedlichen Größen wie Steve Hackett (ex Genesis), Hansi Kürsch (Blind Guardian) und Tomas Lindberg (At The Gates), haben ORPHANED LAND erneut eine musikalische und konzeptionelle Revolution geschaffen.

Erscheinungsdatum: 26.01.2018

Tracklist
Disc 1
01. The Cave (08:12)
02. We Do Not Resist (03:24)
03. In Propaganda (03:34)
04. All Knowing Eye (04:29)
05. Yedidi (02:34)
06. Chains Fall To Gravity (09:29)
07. Like Orpheus (04:34)
08. Poets Of Prophetic Messianism (02:56)
09. Left Behind (03:11)
10. My Brother's Keeper (04:42)
11. Take My Hand (06:03)
12. Only The Dead Have Seen The End Of War (05:44)
13. The Manifest - Epilogue (04:45)
Disc 2
01. The Beloved's Cry (03:42)
02. M I ? (03:36)
03. Halon Layam Hatihon (06:25)
04. As I Stare At The Ocean Alone (06:15)
05. Estarabim (05:10)
06. Estarabim (04:42)
07. From Broken Vessels (07:46)
08. Jeremy (04:03)

Das Video zu “Like Orpheus” ist zeitgleich die erste Single aus dem Album “Unsung Prophets & Dead Messiahs” der Oriental Metaller.



“Unsung Prophets & Dead Messiahs”,

EKTOMORF: Neues Album im Februar - vom 12.12.2017, 07:26
Kategorie: Musik
Alucard
 Ektomorf werden ihr neues Studio Album "Fury" am 16. Februar 2018 veröffentlichen, erhältlich als CD Digipak und blaues Vinyl (limitiert auf 500 Stück).

"Fury" Tracklisting:
01 The Prophet Of Doom
02 AK 47
03 Fury
04 Bullet In Your Head
05 Faith And Strength
06 Infernal Warfare
07 Tears Of Christ
08 Blood For Blood
09 If You're Willing To Die
10 Skin Them Alive

Das Incineration Festival gibt neue Bands bekannt. - vom 11.12.2017, 07:02
Kategorie: Musik
Exorzist
 Mit Abbath, Taake, Master's Hammer und Rotting Christ hat man gleich mal schwere Geschütze in London aufgefahren!

"Incineration Festival is returning for the fifth year and we are coming armed with our biggest and strongest line up yet!," stated the organisers behind the London event set to be held at The Dome & Boston Music Room 12th & 13th May 2018.

A bold statement but true to their word, the first wave of band announcements have went live and it's setting up to be a highlight of the 2018 summer festival calendar. Acts announced include Sunday night headliner Abbath, Saturday co-headliners, a band making their debut UK appearance and Czech black metal pioneers, Master's Hammer! Hypothermia and Nocturnal Depression will marking their return to London in what will be their second ever appearance in the city. Flying the flag for UK death metal, London’s own Unfathomable Ruination, grind-sludge experts Lunatic Hooker, Greek extreme metal masters Rotting Christ, Scotland's atmospheric metallers Saor, Asagraum and Wretched Soul. The 2018 edition of the festival also marks a return for a band close to Incineration's blackened heart, Taake, the first ever band to be booked for the festival back in 2014.

MACHINE HEAD - veröffentlichen das offizielle Musikvideo zu 'Catharsis'! - vom 11.12.2017, 07:00
Kategorie: Musik
Exorzist
 Die Metal-Titanen MACHINE HEAD aus der San Franciscoer Bay Area werden am 26. Januar ihr ungeduldig erwartetes neues Album »Catharsis« über Nuclear Blast Entertainment veröffentlichen. Heute veröffentlichen sie das offizielle Musikvideo zum Titeltrack, 'Catharsis', das auch als Single erschienen ist: https://youtu.be/WYeDJxWvA_I

Butoh ist sprichwörtlich der Tanz des Todes und des Schmerzes.

Der Tanz entstand in Hiroshima/Nagasaki, im radioaktiv verseuchten Gebiet nach den Nuklearangriffen im Laufe des zweiten Weltkrieges. Die Tänzer bemalten sich mit Asche und nahmen eine ausgemergelte, todesartige Gestalt an. Die Gesichtsausdrücke sind schmerzverzehrt und die Körpersprache deformiert und verdreht, um den Schmerz und die Qual dieser Angriffe auszudrücken.

Frontmann Robb Flynn erklärt, "'Catharsis' was a tricky concept to translate to a visual. How do you express somebody's catharsis? Frasier, the director, brought up the Butoh dance concept and it tied in so well into the idea of what catharsis could be. And when the Butoh dancers began performing for the video, we were blown away. Their expressions were so pained, almost horrifying, and yet very sad, it was extremely moving."

Die andere Seite des 'Catharsis' Videos erzählt die Erfahrungen von Insassen von Nervenheilanstalten. In den 50er und 60er Jahren mussten sich die Patienten oft traumatischen Behandlungen unterziehen, deren Bilder bis heute nicht aus ihren Köpfen zu bekommen sind.

Flynn weiter: "On a personal level, I related to this aspect. My uncle Jimmy lived with us for years while growing up. He had experienced some pretty severe drug testing when he was younger and didn't come out of it very well. For the rest of his life, he would do things like not eat for seven days straight and talk to Jesus all day. It was a trip to grow up with that at home. So, we took these disparate elements and turned them into a very cinematic and psychedelic visual to express that."

Des Weiteren führt Flynn aus "We love making videos now. There used to be a bunch of rules and around what you could and couldn’t do in a music video. Most of it was a boring performance, with us 'pretending' to play and sing the song. Now, it’s like making a crazy, whacked-out movie. You can get weird and strange and have a blast. We are super proud of how well this video tuned out!"

Reload Festival 2018 – Knüppel aus dem Sack - vom 11.12.2017, 06:51
Kategorie: Musik
Exorzist
Mit ein wenig Verspätung kommt der Nikolaus zu den Fans des Reload Festivals, mitgebracht hat er fünf Bands, die im August für ordentlich Metal im niedersächsischen Sulingen sorgen werden. Dabei handelt es sich um In Flames aus Schweden, DevilDriver aus Kalifornien, die oft gewünschten Beartooth, Walking Dead On Broadway und mit Watch Out Stampede auch Freunde des Hauses.


IRON SAVIOR: “Reforged - Riding On Fire” jetzt erhältlich - vom 11.12.2017, 06:41
Kategorie: Musik
Alucard
 IRON SAVIOR, die Hamburger Power Metaller um Bandboss Piet Sielck, standen vor einem Problem: Was tun, wenn die eigenen frühen Alben lange schon nicht mehr regulär erhältlich sind, aber man sie (aus rechtlichen Gründen) nicht einfach wiederveröffentlichen kann? IRON SAVIOR fassten den Entschluss, aus der Not eine Tugend zu machen und dem Material eine Frischzellenkur zu verpassen.

„Wir können unsere Werke aus der Noise Records-Zeit zwar nicht in der ursprünglichen Form wiederveröffentlichen, aber sehr wohl neu einspielen. Von dieser Möglichkeit haben wir Gebrauch gemacht und uns den alten Nummern mit viel Enthusiasmus genähert“, kommentiert Sielck.

Was der IRON SAVIOR-Kopf andeutet, wurde schlussendlich zu einem 19 Songs starken Doppelalbum, bestehend aus den beliebtesten und besten Tracks, die Hamburgs Power Metal-Institution je auf CD gebannt hat. Die Neueinspielungen (in Verbindung mit einem neuen Mix von Piet) kommen kraftvoller und durchschlagskräftiger als die Urversionen daher, nehmen den Songs dabei aber nicht ihren Charakter.
einhergeht, wird die Fans begeistern!

„Reforged - Riding On Fire“ ist ab sofort als 2CD Digipak und farbiges Doppel-Vinyl (rot und blau) erhältlich.

IRON SAVIOR - Battering Ram (2017) // official audio clip // AFM Records

IRON SAVIOR - Riding On Fire (2017) // official audio // AFM Records

SUSPERIA geben Details zu "The Lyricist" bekannt und zeigen Videotrailer - vom 10.12.2017, 10:10
Kategorie: Musik
Alucard
 Am 16.März veröffentlichen die norwegischen Melodic Metaller SUSPERIA ihr neues Studioalbum "The Lyricist" via Agonia Records. Einen ersten Trailer dazu könnt ihr euch hier ansehen:



Tracklist:
1. I Entered
2. Heretic
3. The Lyricist
4. My Darkest Moment
5. Day I Died
6. Void
7. Feed The Fire
8. Whore Of Man
9. Come Alive

Glaubt man SUSPERIA dann ist das Album ein "good old-fashioned kick in the head, both old and new fans should find enjoyable".

Line-up:
Dagon - vocals
Tjodalv - drums
Memnock - bass
Cyrus - guitar
Elvorn - guitar

VOODOO CIRCLE: Neues Album "Raised On Rock" erscheint im Februar - vom 09.12.2017, 09:19
Kategorie: Musik
Alucard
 Wertet man die Songs des neuen VOODOO CIRCLE-Album "Raised On Rock" als Gradmesser für das emotionale Befinden ihrer wichtigsten Protagonisten, muss man sich speziell um Bandgründer, Gitarrist und Hauptkomponist Alex Beyrodt unverkennbar keine Sorgen machen. Dank Beyrodts exzellentem Songwriting – wie gewohnt speist es sich aus renommierten Quellen wie Whitesnake, Rainbow, Deep Purple, Led Zeppelin oder Jimi Hendrix – und seines erneut überragenden Gitarrenspiels mit Reminiszenzen von Ritchie Blackmore über Jimmy Page bis zu John Sykes, atmet die Scheibe pure Spielfreude. Diese überbordende Vitalität liegt allerdings nicht nur an Beyrodt allein, sondern zweifelsohne auch an seinen Mitstreitern Mat Sinner (Bass), Francesco Jovino (Schlagzeug) und – last but not least – am neuen Sänger Herbie Langhans (Avantasia). Beyrodt und Langhans lernten sich 2015 auf dem W:O:A kennen, als sie unter anderem die Wacken-Hymne gemeinsam von der riesigen Black Stage schmetterten.
Beyrodt: „Das Kuriose an dieser Geschichte ist, dass Herbie und ich uns vorher nie getroffen hatten, sondern zum allerersten Mal persönlich miteinander sprachen, nachdem wir wenige Minuten vorher gemeinsam 100.000 Leute vor der Bühne und etwa vier Millionen Zuschauer am Fernsehgerät gerockt hatten.“

Mit Langhans als neuer Frontmann der Band hat sich die stilistische Ausrichtung der Voodoo Circle-Kompositionen zwar nicht signifikant verändert, sehr wohl aber das generelle Flair der Stücke: „Ich finde, dass die Band mit Herbie noch eigenständiger, etwas weniger bluesig, dafür umso kerniger klingt“, schwärmt Beyrodt. „Dadurch konnte ich auch an Ideen arbeiten, die zu
Herbies Vorgänger David Readman vermutlich nicht so recht gepasst hätten, sich für Herbies kraftvolle Stimme dagegen geradezu perfekt eignen.“ Der Voodoo Circle-Chef spricht von Nummern wie ´Running Away From Love` mit seiner hymnischen Gesangsmelodie oder dem folgenden Midtempo-Rocker ´Higher Love`, der bereits bei seiner ersten öffentlichen Feuertaufe vor Publikum auf helle Begeisterung stieß. Beyrodt: „Die Nummer bereitete mir zunächst einige schlaflose Nächte, da ich das Gefühl hatte, dass ihr noch ein kleines, aber wichtiges Element fehlt. Dann kam mir die Idee mit der Talk-Box, mit der das Stück plötzlich eine andere, sehr interessante Note bekommt. In der jetzigen Form halte ich ´Higher Love` für einen der besten Voodoo Circle-Songs ever.“ Bis weit zurück in die Gründungsphase der Gruppe reicht das knapp sechseinhalb-minütige, mit allerlei Blackmore-Zitaten durchtränkte ´Dreamchaser`, das Beyrodt ursprünglich für das 2008er Voodoo-Circle-Debütalbum komponiert hatte, seinerzeit mit dem Resultat aber noch nicht restlos zufrieden war. „Das Arrangement der Nummer wurde im Laufe der Jahre immer wieder geändert und überarbeitet, jetzt endlich hat es die Reife erlangt, um es aufzunehmen.“ Demgegenüber greift Beyrodt mit ´You Promised Me Heaven` tief in die Page/Sykes-Kiste, ein wahres Gitarrenfestival aus Telecaster-, Strat- und Les Paul-Sounds, die das bluesige Feeling des Songs unterstützen und für Tiefgang sorgen.

Apropos Sound: Gemischt und gemastert wurde "Raised On Rock" von Jacob Hansen (Volbeat, U.D.O.), dessen feines Gespür für Dynamik und Frequenzen der Scheibe ihren modernen Touch verleiht. Und noch ein Name, der entscheidend am prallen Gesamteindruck von Raised On Rock beteiligt war: Die Keyboards hat Corvin Bahn (Saxon, Uli Jon Roth) übernommen. Summa summarum bleibt also nur die Erkenntnis, dass die neue Voodoo Circle-Scheibe ihrem
programmatischen Titel vollauf gerecht wird.

"Raised On Rock" erscheint am 09. Februar als CD, Digipak und ltd. farbiges Vinyl.

"Raised On Rock" Tracklist:

01. Running Away From Love
02. Higher Love
03. Walk On The Line
04. You Promised Me Heaven
05. Just Take My Heart
06. Where Is The World We Love
07. Ultimate Sin
08. Chase Me Away
09. Unknown Stranger
10. Dreamchaser
11. Love Is An Ocean
12. Time For The Innocent (Bonus track on Digipak)
13. There's More To See (Bonus track on Digipak)

ROCKHARZ 2018: IN FLAMES als weiterer Headliner bestätigt - vom 09.12.2017, 07:02
Kategorie: Musik
Exorzist
 Nach dem November-Marathon mit 21 Bandankündigungen, ist es nun an der Zeit, einen weiteren Headliner für das 25. ROCKHARZ-Jubiläum anzukündigen. Die Veranstalter zeigen sich voller Vorfreude, dass die schwedischen Melo-Death-Pioniere zugesagt haben: IN FLAMES sind im Juili 2018 beim ROCKHARZ dabei! Hier die Übersicht aller bisher bestätigter Bands für das ROCKHARZ 2018:

ALESTORM
AHAB
AMARANTHE
AMORPHIS
ANNISOKAY
AVATARIUM
BATTLE BEAST
DIE APOKALYPTISCHEN REITER
CREMATORY
DIABLO BLVD
EISBRECHER
EISREGEN
EQUILIBRIUM
ERDLING
EXODUS
FINNTROLL
GLORYHAMMER
GOD DETHRONED
GRAILKNIGHTS
HAMMERFALL
I'LL BE DAMNED
IN FLAMES
KNORKATOR
LETZTE INSTANZ
MR. HURLEY & DIE PULVERAFFEN
NANOWAR OF STEEL
NOTHGARD
OBSCURITY
PARADISE LOST
PRIMAL FEAR
SCHANDMAUL
SERENITY
SKÁLMÖLD
SKYCLAD
THE OTHER
TROLLFEST
WALKING DEAD ON BROADWAY

THE HUMAN RACE IS FILTH streamen EP via Decibel Magazine - vom 08.12.2017, 08:01
Kategorie: Musik
Alucard
 Das in York, Pennsylvania beheimatete Sludge/Grind/Crust Duo "The Human Race Is Filth" streamt seine Debüt EP "Human Exposed" jetzt in voller Länge beim Decibel Magazine.

Die Band kommentiert: "THE "Human Exposed" EP represents and exposes the scum known as our leaders. It's a campaign for the poverty stricken which is most everyone not in the league of the rich and political realms. Leadership we have is draining people of living and raping the world of all it a resource. We don't even know what a democracy is anymore.... It's a depressing and angry display of how we see the world today.”

https://www.decibelmagazine.com/2017/12/05/thrif-stream/

https://thrif.bandcamp.com/releases

HARM’S WAY geben Details zu ihrem neuen Album ‘Posthuman’ - vom 08.12.2017, 06:44
Kategorie: Musik
Exorzist
 Am 9. Februar erscheint HARM’S WAYs neues Album ‘Posthuman‘. Jedes ihrer Alben war besser als das vorangegangene, und ihr viertes Posthuman, das ihr erstes für Metal Blade Records sein wird, ist eine verheerende Bereicherung für ihren Katalog. “Wir sind uns immer treu geblieben und haben organisch Songs geschrieben. So wie die Band von einem Album zum nächsten wuchs, haben wir unseren Sound um Einflüsse aus dem Metal und Industrial angereichert“, sagt Drummer Chris Mills, ehe Gitarrist Bo Lueders auf den Punkt bringt, was die Hörer beim ersten Einlegen der Scheibe erwarten wird: “Unseren Fans würde ich ‘Posthuman’ als Mischung aus ‘Isolation’ (2011) und ‘Rust’ (2015) beschreiben, aber es klingt viel durchgedrehter. Allen Unbedarften würde ich schlichtweg sagen, dass es pervers heavy und aggressiv ist.“

Einen ersten Vorgeschmack auf ‘Posthuman‘ erhaltet ihr mit der Single ‘Human Carrying Capacity’ im Stream hier: http://www.metalblade.com/harmsway/

DOWNFALL OF GAIA auf dem WAY OF DARKNESS FESTIVAL - vom 07.12.2017, 21:35
Kategorie: Musik
Exorzist
 DOWNFALL OF GAIA spielen im Jahr 2018 auf dem WAY OF DARKNESS Festival. Der deutsche Black Metal war schon immer besonders. Besonders anders. Besonders vielschichtig und kreativ. Mit zahlreichen nachdrücklichen Melodien, ungezügelter Wut und einer einmaligen-dichten und tiefschwarzen Atmosphäre erobern DOWNFALL OF GAIA die Herzen der aufgeschlossenen Black Metal/Sludge und Crust Fans. Wir freuen uns auf diese außergewöhnliche Band. Tickets gibt es hier: http://wayofdarkness.de/

WAY OF DARKNESS FESTIVAL 2018 – Lichtenfels-Stadthalle – 5. und 6.Oktober

Party.San Metal Open Air mit Venom im Billing! - vom 07.12.2017, 21:23
Kategorie: Musik
Exorzist
Leute,

bei uns geht es weiter Schlag auf Schlag. Das Jahr neigt sich dem Ende und wir haben noch immer einen Sack voll neuer Bands in der Pipeline. Heute veröffentlichen wir eine Band, die uns sehr am Herzen liegt. Wer noch immer kein Ticket hat, kann es hier erwerben: www.cudgel.de

 VENOM

Cronos macht mobil! Der Frontdeibel mit den vier fetten Strings am Bass und der satanischen Stirn gibt euch das, was ihr braucht: Die Kracher der Achtziger! Ja, VENOM kommen mit einem sehr speziellen Programm nach Thüringen. Der Schwerpunkt liegt mit Sicherheit auf der meisterlichen und historisch wertvollen Diskographie dieser ersten Black Metal-Band. Diese Band hat ohne Zweifel Black Metal-Geschichte geschrieben und wird uns nun zum zweiten Mal beehren. Passend dazu werden VENOM mit einem funkelnagelneuen Bühnenensemble und mit tollen Aufbauten bei uns aufschlagen. Eine wahre Pracht!

Review: Perdition`s Light - Endzeit 2.0 - vom 07.12.2017, 10:05
Kategorie: CD Review
Alucard
Review: Perdition`s Light - Endzeit 2.0

Perdition’s Light ist ein junges Projekt von Sorath (Thorngoth) und Umbra (Atrorum/Nebelkrähe). Wer das Ganze jetzt nur als weiteres Black Metal Gebilde ansieht der verpasst eventuell sein diesjähriges Highlight. Allerdings nur wenn der Hörer vorher seine Scheuklappen und Genregrenzen in der Schublade gelassen hat.

perdition`s light - endzeit 2.0
Perdition`s Light - Endzeit 2.0 / 8,5 von 10 Punkten / Black Metal

THAW streamen 'Grains' via Invisible Orange - vom 07.12.2017, 08:08
Kategorie: Musik
Alucard
 Experimental Black Metal aus Polen? Das klingt nach THAW!
Die Jungs haben sich jetzt mit Invisible Oranges zusammengetan um ihr neues Album "Grains" in voller Länge zu streamen. Erscheinen wird das Album am 08.12.2017 bei Agonia Records.

http://www.invisibleoranges.com/thaw-grains/

Albumformate:
- Digipack CD
- Black LP
- Silver LP (limited to 150 handnumbered copies)
- T-shirt
- Digital

https://agoniarecords.bandcamp.com/album/grains

Tracklist:
1. The Brigand
2. The Thief
3. The Cabalist
4. The Harness
5. Wielki Piec

Line-up:
Piotr Gruenpeter - vocal, synth
Krzysztof Kurek - guitar
Artur Rumiński - guitar, noise
Maciej Śmigrodzki - bass
Michał Leks - drums


Review: Degial - Predator Reign - vom 06.12.2017, 17:38
Kategorie: Musik
Alucard
Review: Degial - Predator Reign

Degial`s Liveauftritte schweben meistens an der Schwelle zu Chaos und Wahnsinn, die Jungs gehen dabei kompromisslos und leidenschaftlich zu Werke. Das im Albumformat umzusetzen ist schwierig da die optische Komponente fehlt, viele Bands scheitern daran oder geben zwei unterschiedliche Bilder ab.
Degial´s neuester Output hat (denke ich mal) nix mit dem Horror/Science-Fiction Geschöpf zu tun sondern orientiert sich eher an der anglisierte Version vom lateinischen Wort "Praedator", also Räuber bzw. Raubtier. Und genau so klingt es auch. Räuberisch, archaisch, den Urinstinkten folgend und dem eigenen Lebenserhaltungstrieb treu...


degial - predator reign
Degial - Predator Reign / 7,5 von 10 Punkten / Death Metal

Neues Video von CENTRIPETAL FORCE online - vom 06.12.2017, 11:00
Kategorie: Musik
Alucard
 Die italienischen TechThrasher CENTRIPETAL FORCE veröffentlichen ihre Debüt EP am 20.12.2017 bei Xtreem Music.
Jetzt hat die junge Band ein Lyricvideo zu "Eidetic Memory" veröffentlicht, einem Song der EP.

CENTRIPETAL FORCE bewegen sich musikalisch im Bereich von technisch progressivem Thrashmetal und dürfte für Anhänger von WATCHTOWER, frühen CYNIC, MEKONG DELTA, CONTROL DENIED, CORONER, DEATH und ATHEIST interessant sein.



www.facebook.com/Welcometotheforce

DEATHWHITE zeigen Video zu "Dreaming the Inverse" - vom 06.12.2017, 07:07
Kategorie: Musik
Alucard
 DEATHWHITE geben uns einen ersten Einblick in das kommende Album 'For a Black Tomorrow' das am 23.02.2018 erscheinen wird.
Der Song "Dreaming the Inverse" kommt als Lyricvideo und kann auf dem offiziellen Season of Mist YouTube Kanal angesehen werden.

DEATHWHITE kommentieren: "Our first video foray, 'Dreaming the Inverse' details a man's inability to forgive and his resultant descent into madness after receiving similar treatment from his scorned significant other. While the song itself could be applied to a variety of situations, in this instance, we felt it was necessary to visualize the oftentimes complex dynamic between two people who have effectively wronged each other. We feel the video accomplishes this in more ways than one. Beyond that, we are indebted to director David Brodsky and his team, the video's actors and everyone else who helped make this a reality."



Titelliste:
The Grace of the Dark
Contrition
Poisoned
Just Remember
Eden
Dreaming the Inverse
Death and the Master
Prison of Thought
For a Black Tomorrow

https://shop.season-of-mist.com/list/deathwhite-for-a-black-tomorrow

Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]