Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

VISCERAL DISGORGE zeigen Details von "Slithering Evisceration" - vom 25.05.2019, 14:12


Kategorie: Musik

 Acht lange Jahre mussten die Fans auf einen Nachfolger von "Ingesting Putridity" warten, dem Debütalbum der Us-Brutaldeather VISCERAL DISGORGE. Jetzt steht "Slithering Evisceration" in den Startlöchern, erscheinen wird das gute Stück am 13.September bei Agonia Records. Eine erste Single steht auch schon fest, "Architects Of Warping Flesh" soll im Juni zu hören sein.

Travis von VISCERAL DISGORGE kommentiert: ""We had a lot of bumps in the road over the years that we had to overcome, but I think that essentially it made the band stronger and more ferocious over time.This album is much faster and more aggressive than our last album with lyrical themes inspired more by Science fiction and Cosmic horror as opposed to the old hack and slash. V.D. is back...the beast has awaken from its ancient slumber ready to obliterate all who stand in its way!". On the upcoming tour, they added: "We're excited to hit the road again this time with our mates in Disentomb and Signs of the Swarm as well as the recent up and coming: Continuum, Organectomy and Mental Cruelty for the SICK support. Make sure to catch V.D. This September on our album release tour".

Tracklisting:
1. Slithering Evisceration
2. Fucked into Oblivion
3. Architects of Warping Flesh
4. Saprogenic Deformation
5. Absorbed by the Swarm
6. Siphoning Cosmic Sentience
7. Necrotic Biogenesis
8. Spawn of Putridity
9. Transfixed in Torture

Formats:
- Jewelcase CD.
- Deluxe 6-panel digipack CD.
- Black LP.
- Orange LP.
- Yellow-black-orange marble LP.
- Digital.
- T-shirt (3 versions).

Line-up:
Travis Werner - vocals
Charlie Marvel - guitars
Steve Miles - guitars
Eric Little - bass
Billy Denne - drums


PÄLZER HELL - Version 6.66 - vom 25.05.2019, 13:42


Kategorie: Musik

 Das Pälzer Hell hat heute bereits die ersten vier Bands für das im April 2020 statt findente nächste Massaker bekannt gegeben. Hier die News:

So,los geht´s.
Der frühe Vogel und das PÄLZER HELL - Version 6.66
Die Vorlaufzeiten bei Bandbuchungen gehen immer weiter voraus,also müssen wir uns dem Trend anpassen und ebenso früh agieren. Deshalb hauen wir auch schon 316 Tage vor Beginn des PH die ersten vier Bands raus. Begrüßt mit uns herzlichst:
ORGANIC aus Südtirol/Italien spielen DM im Stile schwedischer Elche. Lasst euch einlullen vom surrenden HM-2 Gitarrensound. Weiter geht´s mit ORPHALIS,den Dortmundern die sich dem Highspeed verschrieben haben. Technischer,brutaler Death Metal der voll auf die Zwölf schlägt und nur kurz mal langsam wird um nur noch bedrohlicher zu klingen. Das dritte "O" im Band Line-Up sind die Ruhrpottler OPTIMIST. Eine heftige todesmetallische Keule mit fiesem Grindeinschlag und derbem deutsch-sprachigem Geschrei wird die Halle in Erfenbach erschüttern lassen.Kommen wir nun zur vierten und letzten Band für heute,den Herren von DISPARAGED welche aus der Schweiz anreisen und uns ihre mächtigen Kompositionen präsentieren,mal walzend,mal schnell,mit einer ausgewogenen Kombination aus Härte und Melodie.Oberklassen Death Metal zum dahinschmelzen.....
Ich denke da sollte für jeden Death Metaller was dabei sein,also verbreitet die frohe Kunde!!!

Die Hörner hoch!!!


CARNAL TOMB - Details & Trackstream zum neuen Album 'Abhorrent Veneration' - vom 24.05.2019, 20:01


Kategorie: Musik

 CARNAL TOMB melden sich mit ihrem zweiten Longplayer zurück!

"Abhorrent Veneration" wird am 26. Juli 2019 über Testimony Records auf LP, CD und Tape veröffentlicht. Das Album wurde von Tobias Engl (Drowned / Essenz) in den Englsound Studios / Berlin aufgenommen und gemischt, um das Mastering kümmerte sich Laurent Teubl (Chapel of Disease) in den Sculpt Sound Studios / Köln. Das Cover-Artwork stammt von Skaðvaldur (Urðun).

Die Berliner Death Metaller entfesseln auf "Abhorrent Veneration" einen monströsen Old-School-Sound mit brutalen Riffs, morbiden Melodien und tödlichem Groove!

Eine erste Hörpobe dazu bietet der Song "Putrid Fumes" mit Gastsänger David Mikkelsen (Undergang & Phrenelith).

Bandcamp: https://tinyurl.com/y5jdeuyn +++ Youtube: https://tinyurl.com/y5r8h3qj

Tracklist:
1. Putrid Fumes
2. Abhorrent Veneration
3. Cryptic Nebula
4. Amid the Graves
5. Dissonant Incubation
6. Feeding Mold
7. Sepulchral Descent


Exumer launchen Video zu "King's End"! - vom 24.05.2019, 07:22


Kategorie: Musik

 Letzten Monat haben die legendären, multinationalen Thrash Metaller Exumer ihr fünftes Album Hostile Defiance via Metal Blade Records veröffentlicht. Das Album ist auf Platz 42 der deutschen Charts eingestiegen, was den höchsten Chartentry in der Geschichte der Band darstellt.

Exumer haben jetzt ein Video zu ihrer aktuellen Hitsingle 'King's End' veröffentlicht. Checkt es hier an:www.youtube.com

Die Idee hinter Exumers neuem Video zu 'King's End' ist als Tribut an den Look und die Ästhetik der MTV/HEADBANGERS BALL Clips der späten 80er und frühen 90er zu verstehen. Gerade, als CGI als Werkzeug immer populärer wurde, um so günstig die gewünschten Effekte zu erzielen. Regie beim Clip hat der Goreminister geführt, gefilmt wurde in Essen (Turock Club), während der kürzlich absolvierten Exumer Tour.

Exumer Sänger Mem V. Stein: "Wir wurden von unserem alten Kumpel Goreminister, welcher seiner eigenen YouTube Kanal hat und in der Metalszene in und um Essen ein bekanntes Gesicht ist, angesprochen, ob wir nicht Bock auf einen Videoclip hätten, welcher den alten HEADBANGERS BALL Clips ähnelt. Wir waren sofort mit an Bord und freuen uns, jetzt ein Video zu launchen, welches uns an die einzigartigen Clips von Anfang der 90er erinnert, als Metal noch im Fernsehen stattgefunden hat!"


Metal Blade veröffentlichen VOMITORY Klassiker 'Primal Massacre' und 'Terrorize Brutalize Sodomize' auf Vinyl! - vom 23.05.2019, 20:12


Kategorie: Musik

 Metal Blade Records arbeitet weiter am VOMITORY Katalog und wird am 7. Juni brandneue Vinyleditionen der beiden Schweden Death Metal Klassiker 'Primal Massacre' und 'Terrorize Brutalize Sodomize' raushauen.

Diese Versionen werden verfügbar sein:

'Primal Massacre':
- 180 g black vinyl
- Red-black marbled vinyl (ltd. 300 - EU-exclusive)
- Orange-red marbled (ltd. 200 - EU-exclusive)
- Flame splatter vinyl (ltd. 100 - MB-Shop-exclusive)
- Orange purple marbled (ltd. 120 - US-exclusive)

'Terrorize Brutalize Sodomize':
- 180 g black vinyl
- Red-black marbled vinyl (ltd. 300 - EU-exclusive)
- Ocher marbled (ltd. 200 - EU-exclusive)
- Blood splatter vinyl (ltd. 100 - MB-Shop-exclusive)
- Bloody skin marbled (ltd. 120 - US-exclusive)


NORDJEVEL haben ein neues Label, geben Tourdaten bekannt und zeigen Trailer vom kommenden Video - vom 23.05.2019, 12:26


Kategorie: Musik

 Die Black Metaller NORDJEVEL haben bekannt gegeben das sie einen Vertrag mit dem norwegischen Label Indie Recordings unterzeichnet haben.

Gründer Doedsadmiral erläutert:
"We worked very well with Osmose Productions on our first two albums, and we have no complaints at all, indeed, they were instrumental in making those albums so successful, but we really wanted to work with a local label where we would be able to drop into their offices whenever we had anything to discuss. We had a good discussion with Indie and they came up with the right package and, very importantly to us, a way or working that suited NORDJEVEL, so here we are - ready for the next stage of the band's development."

Und dann steht auch schon das Video zu "The Fevered Lands" von NORDJEVEL's "Necrogenesis" Album in den Startlöchern, das Album erschien Anfang des Jahres noch beim alten Label Osmose Productions. Einen Teaser dazu inklusive kurzer Message von Indie gibt es hier: https://youtu.be/Cfh77fPhfis

VREDEHAMMER's Valla ist auch wieder an seinen Posten an der Gitarre zurückgekehrt, das LineUp besteht somit aus Sänger Doedsadmiral (SVARTELDER, DOEDSVANGR, ENEPSIGOS), Bassist DzeptiCunt (ex-RAGNAROK), Gitarrist Destruchtor (MYRKSKOG, ex-MORBID ANGEL) und Schlagzeuger Dominator (ex-DARK FUNERAL).

Nach der erfolgreichen Tour zusammen mit BELPHEGOR und SUFFOCATION begleiten NORDJEVEL POSSESSED bei ihrer "Devils Over Europe" Tour durch Europa:
06th June: The Underworld, London (UK)
07th June: Baroeg, Rotterdam (NL)
08th June: Metropool, Enshede (NL)
10th June: Nuke Club, Berlin (DE)
12th June: Old Capitol, Langethal (SE)
14th June: Traffic Club, Rome (IT)
15th June: Slaughter Club, Milan (IT)
16th June: Boveda, Barcelona (ES)
17th June: Caracol, Madrid (ES)
18th June: RCA Club Lisbon (PT)
19th June: Hard Club, Porto (PT)


DISOWNING zeigen Single vom kommenden “Human Cattle” Album - vom 23.05.2019, 12:15


Kategorie: Musik

 DISOWNING, die internationale Truppe (Kanada&Frankreich) rund um ex-OFFENDING Sänger Jesus "The Butcher", veröffentlichen im Juli ihr neues Album "Human Cattle".

Produziert von Sylvain BIGUET (ATARAXIE, IMPUREZA, TREPALIUM...) und illustriert von HEADSPLIT Design (KREATOR, ARCH ENEMY, INSAIN...) dürften hier alle glücklich werden die auch Labelpartner wie AD PATRES, INSAIN oder SKINNED im Schrank stehen haben.

Wer die Band noch nicht kennt kann die Jungs hier antesten und sich wegblasen lassen:
DISOWNING "Battle of Neverness"

"“Human Cattle“: A world where rats are leading rats to their common end: self-destruction. But don’t be fooled by the bleak future you think you envision through “Human Cattle” for what’s on display here’s not about tomorrow, it’s today’s state of the weakened world address.. You’ll hardly get a better sight, front row and center, to Mankind’s ultimate end. Please be sitted. Fasten your seatbelts. On to the bottomless downward spiral into the abyss."

https://xenokorp.bandcamp.com/album/human-cattle


Suicidal Angels präsentieren Titel, Cover und die Trackliste zum 7. Album "Years of Aggression" - vom 23.05.2019, 10:58


Kategorie: Musik

suicidalSuicidal Angels präsentieren uns den Titel, Cover und die Trackliste vom kommenden 7. Album der Band.
Das Album der Thrasher wird den Namen "Years of Aggression" tragen und am 8.8.2019 via NoiseArt Records das Licht der Welt erblicken. Aufgenommen wurde bereits im August-September 2018 in den Soundlodge Studios in Deutschland (Schlagzeug) und den Zero Gravity Studios in Griechenland (Gitarren, Bass, Gesang).
Das mixen wurde von Jens Bogren in den Fascination Street Studios in Örebro, Schweden erledigt und das mastern von Tony Lindgren.

Trackliste:
1. Endless War
2. Born of Hate
3. Years of Aggression
4. Bloody Ground
5. D.I.V.A
6. From all the One
7. Order of Death
8. Τhe Roof of Rats
9 .The Sacred Dance with Chaos

Statement der Band:
» Years of Aggression on this bloody ground, but we are born of hate! 3 years after the release of “Division of Blood”, extensive touring and numerous festivals, the time has come to return with a new album! Stronger than ever, we present you the cover artwork of our 7th studio album called “Years of Aggression”, created once more from the almighty himself, mr. Ed Repka. Stay tuned, stay focused, more and more are yet to come and remember, for those who try to take you down, we were, we are the fire and still burns!! «


EXHORDER kündigen Europashows für Juli 2019 an! - vom 22.05.2019, 19:36


Kategorie: Musik

 Die Thrash-Legenden EXHORDER haben kürzlich bekanntgegeben, dass sie die Aufnahmen für ihr drittes Studioalbum, das ihre erste Veröffentlichung seit 27 Jahren darstellt und noch dieses Jahr via Nuclear Blast erscheinen soll, abgeschlossen haben. Um die Wartezeit bis dahin zu überbrücken, hat die aus New Orleans stammende Band nun ein paar ausgewählte Europashows angekündigt, in deren Rahmen sie u.a. beim In Flammen Open Air sowie beim Bang Your Head!!! auftreten wird. Die Route liest sich wie folgt:

11.07. D Torgau-Entenfang - In Flammen Open Air
12.07. D Balingen - Bang Your Head!!!
13.07. NL Den Haag - Musicon
14.07. D Osnabrück - Bastard Club


Hate launchen neue Single "Seventh Manvantara"! - vom 21.05.2019, 20:32


Kategorie: Musik

 Am 14. Juni werden Hate ihr elftes Album Auric Gates of Veles via Metal Blade Records veröffentlichen. Die Band hat jetzt die zweite Single "Seventh Manvantara" aus dem Album hochgeladen, ihr könnt sie euch hier anhören: https://www.youtube.com/watch?v=evnDhT59SAY

Hate live
July 11 - Iceland - Eistnaflug Festival
July 19 - Nova Bana, Slovakia - Gothoom Open Air Fest
Aug. 3 - Saint-maurice-de-gourdans, France - Sylak Open Air
Aug. 15 - Barther, Germany - Barther Open Air Fest
Aug. 18 - Saint Nolff, France - Motocultor Fest
Aug. 24 - Susice, Czech Republic - Metal Madness
Aug. 31 - Leipzig, Germany - Torture the Masses Fest
Oct. 5 - Hamburg, Germany - Hall Of Flame Festival


Cannibal Corpse veröffentlichen brutales neues Video zu 'Red Before Black' - vom 20.05.2019, 20:21


Kategorie: Musik

 Das neue Cannibal Corpse-Video stammt von Horror-FX-Veteran Doug Sakmann und beruht auf dem Konzept, das Zev Deans mit dem zuvor veröffentlichten 'Code of the Slashers'-Clip begonnen hat, ist aber in Sachen Gewalt um einiges krasser ausgefallen. Sakmann drehte die Story-Parts in Philadelphia, wohingegen die Live-Szenen von Jesse Davis in San Francisco aufgenommen wurden. In dem Video sind neben den Stars Nadia White und Talia Satana die Schauspielerinnen Sonja Century, Kim Reo sowie Alex Webster am Ende zusehen.

Anschauen könnt ihr euch den Clip zu 'Red Before Black' ab jetzt unter: bloody-disgusting.com/music/3562044/exclusive-carnage-runs-rampant-new-cannibal-corpse-music-video-red-black/

Für den Schnitt von 'Red Before Black' zeichnete Metal Blades Vince Edwards verantwortlich, woraufhin Kolorist Luc Job (ein Pionier im Bereich digitaler Animationen, der in den letzten 25 Jahren mit Regisseuren wie David Lachapelle, Ridley Scott oder Darren Aronofsky und für BMW oder Dolce & Gabbana gearbeitet hat) für den Feinschliff sorgte. Er hatte großen Spaß dabei, dieses Splatter-Fest für Cannibal Corpse zu realisieren!


Review: Nighnacht - Christophila - vom 20.05.2019, 18:43


Kategorie: CD Review

»Nighnacht. Ein komischer Name, zumindest solange man nicht die Bedeutung kennt. Ich für meinen Teil habe danach gegoogelt – und die Bedeutung direkt wieder vergessen. Das ist aber auch nicht so wichtig. Viel wichtiger ist die Tatsache, dass mit Don of the dead ein Musiker hinter diesem Projekt steht der dem Einen oder Anderen durchaus ein Begriff sein dürfte. Mit seiner Band „Nunslaughter“ ist er schließlich seit 1987 in der Szene unterwegs.«

“nighnacht
Nighnacht - Christophila //8.0 von 10 Punkten // Death Metal


Review: Mork - Det Svarte Juv - vom 20.05.2019, 08:00


Kategorie: CD Review

Mork - Det Svarte Juv

Ist schon eine Weile draussen, aber ich tat mich stellenweise echt schwer mit der Scheibe. Es gab Tage da fand ich das Album echt gut, dann folgten aber auch Stunden in denen es mir einfach auf die Nerven ging. Somit hier der Versuch das einzuordnen...

mork - det svarte juv
Mork - Det Svarte Juv / 6,5 von 10 / Black Metal


Das neue Album von The Cold View erscheint am 23. Mai - vom 20.05.2019, 07:07


Kategorie: Musik

 Das 4. Album “Born Banished Beaten Broken Buried” vom Funeral Doom Projekt The Cold View wird am 23. Mai veröffentlicht. Mixing und Mastering wurde von Greg Chandler (Esoteric) übernommen, was dem Sound spürbar und hörbar zu Gute kommt. Für das Artwork wurden Gemälde von Northem Art kreiert, welche die Stimmung der Musik perfekt einfangen. Musikalisch ist eine Weiterentwicklung bei Dynamik, Rhythmus und Geschwindigkeit offensichtlich. Thematisch setzt sich das Album mit existentialistischen Fragen auseinander, mit Fragen nach Leben und Tod, Vereinsamung und dem Schmerz der Existenz.


Tracklist „Born Banished Beaten Broken Buried“ (59:28)

01Born and Banished14:26
02Banished and Beaten14:00
03Beaten and Broken12:25
04Broken and Buried18:29

https://thecoldview.bandcamp.com/


Cénotaphe: “La Larve Exulte” kommt als LP - vom 19.05.2019, 10:00


Kategorie: Musik

 So fing alles bei CÉNOTAPHE an...
“La larve exulte” war das erste Demo das via Kuunpalvelus erschein und Aufnahmen aus dem Zeitraum 2015/2016 enthielt. Doch auch damals war erkennbar was CÉNOTAPHE’s Musik ausmacht: epische Riffs, qualvoller Gesang, mystische Keyboardflächen, stampfendes Drumming und abstrakte Lyrik mit viel Raum für Interpretationen.
Via NWN Productions erscheint diese Kleinod nun auf Vinyl, als Veröffentlichungstermin ist der 15.August angegeben.

"Black metal in all its splendor and misery. “La larve exulte” marks the beginning of CÉNOTAPHE’s onward journey through cosmogony, from the deepest abyss to the empyrean heights."

Hier antesten: https://nuclearwarnowproductions.bandcamp.com/album/la-larve-exulte


KVELGEYST zeigen ersten Titel aus ihrem kommenden Album - vom 19.05.2019, 08:00


Kategorie: Musik

 Das Helvetic Underground Committee hat einen neuen Mitstreiter: Alkahest.
Die Band wurde 2015 von Urgeist, V. Knüppelknecht und Meister T. gegründet, "Inspired by the ecstasy of the otherworld they proceeded to pursue alchemistic rituals manifested in riffs of chaos and gold. I-S-U-R-Z"

Das Debütalbum erscheint via Vendetta Records am 12.05.2019. Be forewarned!

Einen ersten Einblick gibt es bereits jetzt: https://kvelgeyst.bandcamp.com/releases
Kvelgeyst - Alkahest (In Schall und Rauch zerflossen)

Urgeist: Guitars, Vocals Meister T.: Bass, Synths, Vocals V. Knüppelknecht: Drums


KEITZER mit neuem Album im JUNI - vom 18.05.2019, 10:00


Kategorie: Musik

 Man darf Keitzer sicherlich weiterhin „die deutschen Misery Index“ nennen, doch spätestens mit ihrem jüngsten Album hat die Band ihre ganz eigene Nische gefunden. Auf „Where the Light Ends“ wildert das Quintett zwanglos im Death Metal, Hardcore und Crust, wobei euch die Instrumentalisten genauso erbittert die Rübe abreißen, wie sich Sänger Christian Silva Chaco in seinen Texten ausdrückt.

☛ TEASER: https://youtu.be/xwiFg-NhA2I

Darum ist das im wahrsten Sinn glorreiche siebte Werk der Gruppe eine in emotionaler Hinsicht besonders intensive Angelegenheit. Traditionell geradlinige, schnelle Parts wechseln sich mit melodischen Momenten ab, die ins Skandinavien der frühen 1990er verweisen, ohne dass Keitzer etwas von der Galligkeit einbüßen würden, die sie als Live-Macht etabliert hat. Kein Wunder, dass diese neue Raffinesse zu einigen der eingängigsten Tracks in ihrem gesamten Katalog führte.

Man nehme etwa ‚Tyrants‘ mit seinen betörenden Gitarren-Leads, das monströs walzende Titelstück oder ‚Slay ‘em All‘, das textlich den Kern der Platte insgesamt trifft: „misanthropisch – nihilistisch – und destruktiv“. Jedenfalls handelt es sich um einen außerordentlich glaubwürdigen Wutausbruch oder „Katharsis durch Hass“, wie der Frontmann während des unmittelbar als Hit zündenden ‚Under the Surface‘ brüllt.

Dann wären da noch die gesprochenen Zeilen in ‚Shattered Silence‘ und das auf Deutsch gebellte ‚Hellion‘, wo die Message beispiellos deutlich durchdringt, nicht zuletzt dank Jörg Ukens (God Dethroned, Dew-Scented, Sinister, Suicidal Angels) transparenter wie kraftvoller Produktion. Kein Zweifel, auch wenn Keitzer schon seit 20 Jahren killen, haben sie sich hiermit sowohl musikalisch als auch konzeptionell zu neuen Höhen aufgeschwungen !

„Where The Light Ends“ erscheint am 28.06.2019 via FDA RECORDS /Soulfood Music.

☛ Ganz einfach vorbestellen im gut sortierten FDA Records Online-Shop: WWW.FDA-RECORDS.COM ☠

„Where the Light Ends“
1. Shattered Silence
2. Where the Light Ends
3. Under the Surface
4. Tyrants
5. Slay ‘em All
6. Life Destroyer
7. Hellion
Spielzeit: 44:17

Keitzer are:
Christian Silva Chaco - vocals
Nicolai Hinse - guitar
Michael Dölle - guitar
Simon Venig - bass
Tim Terhechte - drums


Fvneral Fvkk: Neues Album heisst „CARNAL CONFESSIONS“ - vom 18.05.2019, 09:00


Kategorie: Musik

 // YOUR PRAYERS HAVE BEEN HEARD //

Fvneral Fvkk haben bekannt gegeben das die Aufnahmen, das Mastering und das Artwork für das kommende Debütalbum fertiggestellt sind.

„CARNAL CONFESSIONS“ soll das gute Stück heissen und 48 feinsten Epic Doom Metal bieten.

Blastbeat Productions waren für die Aufnahmen und das Mastering verantwortlich, von Irrwisch stammt Artwork & Layout. Weitere Informationen zum Veröffentlichungsdatum usw. werden demnächst verkündet.


OCTOBER TIDE zeigen Video zu "Ögonblick Av Nåd" - vom 18.05.2019, 08:00


Kategorie: Musik

 Die schwedischen Melodic Death/Doomer OCTOBER TIDE haben die dritte und letzte Single aus ihrem "In Splendor Below" Album veröffentlicht. "Ögonblick Av Nåd" kommt als Video von Wizworks Studios, seht es euch hier an: https://www.facebook.com/octobertideband/videos/2335655660044904/

Unser Review zur Scheibe: https://www.hell-is-open.de/info/cd-review.php?cd_id=1304


EXHORDER - Aufnahmen für neues Album abgeschlossen - vom 18.05.2019, 07:46


Kategorie: Musik

 Nach 27 Jahren des Wartens haben Fans der aus New Orleans stammenden Thrash-Legenden EXHORDER endlich wieder Grund zur Freude, denn die Band wird ihr langerwartetes drittes Studioalbum noch dieses Jahr veröffentlichen. Die Truppe hat die Aufnahmen für die erste Platte seit ihrem '92 erschienenen Klassiker »The Law« nun offiziell abgeschlossen. EXHORDER werden ihre Rückkehr in Form eines Festivalauftritts in Europa sowie einer Nordamerikatour mit KATAKLYSM feiern. Die genauen Termine werden schon bald bekanntgegeben.

Gitarrist und Gründungmitglied Vinnie La Bella kommentiert den langen Schaffensweg hin zu ihrem Drittwerk: „27 Jahre? Krass, das ist schon eine Hausnummer! In diesem langen Zeitraum sind viele Dinge passiert, die nun in diesem Album münden. Es enthält 27 Jahre altes Material, aber auch Songs, die erst vor sechs Monaten oder irgendwann dazwischen geschrieben worden sind. Mir fällt es wirklich schwer, Worte für die Gefühle, die ich mit dem Moment der Fertigstellung unseres neuen Albums verbinde, zu finden. Aber das kommt mir ganz gelegen, denn ich spreche lieber im Ring/auf der Bühne. Doch die Leute, die die Platte letztendlich zu der gemacht haben, die sie nun ist, möchte ich keinesfalls unerwähnt lassen: Meine unglaublichen Bandkollegen, Simon und seine AISA Management-Crew, das gesamte Nuclear Blast Records-Team und Duane Simoneaux von OCD Recording. Dass Jens Bogren geniale Arbeit geleistet hat, steht außer Frage! Ihn mit an Bord zu haben, ist eine riesige Ehre. Dies ist, zum allerersten Mal in unserer Karriere, ein Album, wie wir es unseren Fans wirklich geben wollten. Produktion, Sound, Artwork - alles ist vorhanden, ohne jegliche Abstriche! Ich bin allen unendlich dankbar, die zur Entstehung dieses Werks beigetragen haben. Aber natürlich auch allen, die darauf gewartet, dafür gebetet und danach gebettelt oder sich gar vor diesem Moment gefüchtet haben. Alles Liebe, wir sehen uns im 'Ring'!“


FUCK THE COMMERCE XIII: Line-up und und Running Order online - vom 17.05.2019, 12:34


Kategorie: Musik

fuck%20the%20commerceDas FUCK THE COMMERCE XIII findet vom 29.5. - 1.6.2019 in ALTE HEIMAT, Glienholzweg 21b, 17207 Röbel statt.
Für diejenigen die noch nicht Vorbestellt haben, es wird genügend Festivaltickets an der Abendkasse geben.

Die Running Order findet ihr hier... auf Facebook.


Folgende Bands sind am Start:
MASSACRE - Exclusive festival show in Germany with the entire set of "From Beyond"
MANOS
PRO-PAIN
VOMITORY
SPASM
GUT
CYTOTOXIN
BLOOD RED THRONE
EXCREMENTORY GRINDFUCKERS
CLITEATER
SQUASH BOWELS
HYPNOS
OBSCENITY
ABORTION
FLESHLESS
HOLOCAUSTO CANIBAL
DAILY INSANITY
POWERSTROKE
GOREGONZOLA
CRITICAL MESS
KADAVERFICKER
FUBAR
BLOODPHEMY
CEREBRAL ENEMA
VERSTÄRKER TOD
TOP SEKRET
BITCHFORK
SAPROBIONTIC


Party.San Open Air 2019 verkündet als letzte Band......... DEATHRITE - vom 17.05.2019, 12:22


Kategorie: Musik

deathrite 2018Party.San 2019 hat soeben als letzte Band......... DEATHRITE verkündet.

» Maniacs,
heute kommen wir zur letzten Band die wir euch für das kommende Festival vorstellen werden. Wobei wir uns die großen Umschweife bei diesen Herren wahrscheinlich sparen können . Tickets gibts übrigens hier: https://www.cudgel.de/Tickets/

Crust + Death + rotzige Attitüde = DEATHRITE?! Vielleicht.. aber in dieser Band steckt so viel mehr. Erbarmungsloses Touring, stets fette Merchmotive, eine Ärsche-tretende Liveshow und und und. Dabei hat sich die Combo über die Jahre immer wieder neu erfunden und stetig weiterentwickelt, was zuletzt im Deal mit Century Media und in anschließender Langrille Nightmares Reign kulminierte. Wir sind stolz mit dieser hervorstechenden Perle des deutschen Undergrounds unser Booking abzuschließen und harren von nun an der Dinge die da kommen werden. «


Herkunft: Deutschland
Stil: Crust / Death Metal
Wurzeln: Disfear, Dismember
Social: https://www.facebook.com/deathrite666/


Konzertbericht und Fotos zum Gig von Membaris, Hellknife, Avowal, 10.05.2019, Mainz, Haus der Jugend - vom 17.05.2019, 08:17


Kategorie: Musik

 Black Metal in Mainz? Das hat Seltenheitswert, kann sich aber gerne ändern.
Drei Bands standen auf der Agenda, wobei die auf die Mitte gesetzten Hellknife doch einen starken Kontrast zu den anderen beiden Truppen bildeten. Aber dazu später mehr...

Zum Livebericht und den Fotos zum Gig mit Membaris, Hellknife und AVOWAL in Mainz, Live-Club M8 vom 10.05.2019 : https://www.hell-is-open.de/konzerte/bericht_2019_05_11_mainz_membaris_hellknife_avowal.php


Die "richtigen" BATUSHKA zeigen neuen Titel - vom 17.05.2019, 08:14


Kategorie: Musik

 Weiter unten in den News gibt es den neuen Batushka Song zu hören. Aber dann gibt es ja noch die "anderen" Batushka die von Gitarrist Krzysztof betrieben werden und von den Fans als die "richtigen" Batushka angesehen werden. Diese haben jetzt ebenfalls einen neuen Titel veröffentlicht. ‘Песнь 1’ stammt von einem kommenden Album namens “Панихида”.


Baroness streamen “THROW ME AN ANCHOR” vom "Gold&Grey" Album - vom 17.05.2019, 08:00


Kategorie: Musik

 Baroness haben jetzt den Stream zu “Throw Me An Anchor” vom "Gold & Grey" Album online gestellt, testet den Titel hier an: http://smarturl.it/baroness-goldandgrey

"Gold & Grey" erscheint am 14.Juni via Abraxan Hymns, wer das Album digital vorbestellt ( https://smarturl.it/baroness-goldandgrey ) bekommt die Singles “Borderlines”, “Seasons” und “Throw Me An Anchor” jetzt schon als Download. Limitiertes Vinyl, CDs und Kassetten gibt es via Baroness Store.
https://baroness-uk.myshopify.com/

EUROPATOUR mit VOLBEAT:
September 23 – Newcastle, United Kingdom – O2 Academy *
September 24 – Glasgow, United Kingdom – O2 Academy *
September 26 – London, United Kingdom – O2 Academy Brixton *
September 28 – Bristol, United Kingdom – O2 Academy *
September 30 – Birmingham, United Kingdom – O2 Academy *
October 1 – Manchester, United Kingdom – O2 Apollo *
October 3 – Belfast, United Kingdom – Ulster Hall *
October 4 – Dublin, Ireland – Olympia Theatre *
October 6 – Paris, France – L’Olympia *
October 7 – Luxembourg, Luxembourg – Rockhal *
October 9 – Madrid, Spain – La Riviera *
October 10 – Lisbon, Portugal – Coliseu dos Recreios *
October 12 – Barcelona, Spain – Razzmatazz *
October 14 – Milan, Italy – Fabrique *
October 29 – Warsaw, Poland – COS Torwar Event Hall *
October 31 – Prague, Czech Republic – O2 Universum *
November 1 – Berlin, Germany – Mercedes -Benz Arena *
November 3 – Stuttgart, Germany – Hanns-Martin-Schleyer-Halle *
November 5 – Zurich, Switzerland – Hallenstadion *
November 7 – Frankfurt, Germany – Festhalle *
November 8 – Munich, Germany – Olympiahalle *
November 10 – Leipzig, Germany – Arena Leipzig *
November 11 – Hamburg, Germany – Barclaycard Arena *
November 14 – Cologne, Germany – Lanxess Arena *
November 17 – Vienna, Austria – Wiener Stadthalle *
November 19 – Amsterdam, Netherlands – Ziggo Dome *
November 21 – Antwerp, Belgium – Lotto Arena *
November 27 – Helsinki, Finland – Hartwall Arena *
November 29 – Stockholm, Sweden – Tele2 Arena *

* With Volbeat


MEMORIAM veröffentlichen den dritten Album Trailer zu "Requiem For Mankind" - vom 17.05.2019, 06:39


Kategorie: Musik

memoriamDie Old School-Death Metaller MEMORIAM werden ihr drittes Studioalbum, »Requiem For Mankind«, am 21. Juni 2019 über Nuclear Blast Records veröffentlichen. Heute präsentiert die Band nun den dritten Album-Trailer der Platte, in dem Frank und Karl über Aufnahmen mit Russ Russel sprechen.

Die Trackliste von »Requiem For Mankind« liest sich wie folgt:
01. Shell Shock
02. Undefeated
03. Never The Victim
04. Austerity Kills
05. In The Midst Of Desolation
06. Refuse To Be Led
07. The Veteran
08. Requiem For Mankind
09. Fixed Bayonets
10. Interment

Das beeindruckende Artwork der Platte wurde wieder von Dan Seagrave (BENEDICTION, DISMEMBER, HYPOCRISY, SUFFOCATION,...) geschaffen.
Abgerundet werden das grandiose Songwriting und die erstklassigen Aufnahmen durch die Produktion von Russ Russell (NAPALM DEATH, DIMMU BORGIR, AT THE GATES, AMORPHIS etc.) in den Parlour Studios, die charmant „Down to Earth“, aber wunderbar ausdifferenziert daherkommt, um jedem Detail auf „Requiem For Mankind“ seinen verdienten Raum zu geben.


Batushka veröffentlichen 'Hospodi' am 12. Juli 2019; Neuer Song "Polunosznica" online - vom 17.05.2019, 06:20


Kategorie: Musik

batushkaDie Polen Batushka, die 2015 aus dem Schatten traten, haben sich mittlerweile als eine der spannendsten und beeindruckendsten Bands der Gegenwart etabliert. Ihr erstes Album Litourgiya, das die flammende Wut und des Arkanums Black Metal bändigte und mit der Opulenz bis heute durchgeführter Rituale verband, machte die Band von Anfang an zu einem einzigartigen Vertreter ihrer Zunft: Es war ein Bollwerk des Originellen, Tiefschürfenden und Mystischen, das nicht nur den Metal-Underground bezauberte.

Die Band veröffentlicht ihr neues Album Hospodi am 12. Juli über Metal Blade Records, es kann ab sofort hier vorbestellt werden: https://batushka.lnk.to/hospodi

Der Titel Hospodi bezieht sich auf eine altslawische Bezeichnung für Gott, die Musik darauf markiert in allen Punkten eine Steigerung dessen, was zu dem rasanten Aufstieg der Gruppe geführt hat, und regt zugleich alle Sinne mit frischen, völlig neuen Aspekten an. Es handelt sich nicht nur um die heftigsten, garstigsten Songs, die bisher aus der Feder der Polen geflossen sind, sondern rockt obendrein in überraschendem Maße.

Die Band veröffentlicht den ersten neuen Song "Polunoszcznica" mit einem Video. Hört und seht es euch hier an:


Hospodi wurde also zielstrebig komponiert und wagemutig umgesetzt. Die epochale Wirkung von Batushkas Einstand entfaltet sich darauf mit einem neuen Maß an eigentümlicher Vehemenz. Angefangen bei den betörenden Gesängen im eröffnenden 'Wozglas' über den lodernen Bombast von 'Dziewiatyj Czas' bis zum pulsierenden Dark-Rock-Melodram 'Wieczernia' reihen sich in ihrer verwegenen Dynamik sehr unterschiedliche Eindrücke, derweil die archaischen Einflüsse der Gruppe mit der punktgenauen Präzision des 21. Jahrhunderts wiedergegeben werden. Batushkas gewiefte Strategie, dem Hörer in Ehrfurcht zu versetzen, so wie es die Religionen der Welt tun, ist in jedem messerscharfen Riff und kampflustigen Schrei erkennbar. Wenn man schließlich bis zum finalen Höhepunkt 'Liturgiya' durgehalten hat, gehört man unweigerlich zu den Bekehrten.

"Das Albumkonzept beruht auf der der Totenmesse der Orthodoxen, Gebeten, Liedern und Bräuchen in Gedenken an Verstorbene. Im Mittelpunkt steht ein Ritual um die Toten und Trauernden. Darüber hinaus haben wir uns auf viele Volkslieder und Klagegesänge unserer Heimat berufen, wie sie Heute kennen und singen nur noch wenige alte Menschen in unserer Region diese Stücke. Wir wollten die Tradition am Leben halten und freuen uns, das in den Kompositionen dieses Albums tun zu können."

Hospodi wird in diversen, nachstehenden Konfigurationen verfügbar sein:
-Limited edition digibook CD
-Deluxe box set (wooden box, digibook CD, clear/black marbled vinyl, DVD, hard cover book, incense box, candles, pin, guitar pick - limited to 800 copies)
-Deluxe box set (EU Webshop exclusive - wooden box, digibook CD, blood splatter vinyl, DVD, hard cover book, incense box, candles, pin, guitar pick - limited to 200 copies)
-180g black vinyl (EU exclusive)
-Amber marbled vinyl (EU exclusive - limited to 500 copies)
-Dead gold marbled vinyl (EU exclusive - limited to 300 copies)
-Blood-red black marbled vinyl (EU exclusive - limited to 200 copies)
-Clear/red/black splatter vinyl (EU Webshop exclusive - limited to 100 copies)
-Gold / black split vinyl (US retail exclusive - 500 copies)
-Cream w/ black splatter vinyl (US webstore exclusive - 500 copies)
-Black w/ gold haze vinyl (US webstore exclusive - 500 copies)

Hospodi track-listing:
1. Wozglas
2. Dziewiatyj Czas
3. Wieczernia
4. Powieczerje
5. Polunosznica
6. Utrenia
7. Pierwyj Czas
8. Tretij Czas
9. Szestoj Czas
10. Liturgiya
Quelle: Metal Blade Records


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]