Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

APOPHYS: Die niederländische Death-Metal-Einheit enthüllt ‘The Antidote’ Play-Through Video - vom 02.04.2015, 07:02


Kategorie: Musik

 Die Tulpen-Deather APOPHYS, bei denen u.a. Mitglieder von God Dethroned, Prostitute Disfigurement, Detonation und Toxocara zocken, veröffentlichen ihr strammes Debüt “Prime Incursion” in weniger als zwei Wochen über Metal Blade Records. Die neun SciFi-getränken Todeshymnen befassen sich mit transzendentalen Reisen, rasender evolutionärer Entwicklung, weltweiten Epidemien, künstlicher Intelligenz und deren Krieg gegen den Menschen, wobei “Prime Incursion” an den abstoßenden Charme von Death-Metal-Legenden wie Cannibal Corpse, Suffocation, Immolation und Pyrexia gemahnt.

Kritiker weltweit haben schon die Ohren gespitzt, unter anderem Sound The Charge, die verlautbaren: “APOPHYS sind zwar recht technisch, fokussieren aber eindeutig das Songwriting, weshalb viel eingängiger Stoff herumgekommen ist. Die Stücke ergeben keinen gleichförmigen Wust …” Glacially Musical meinen: “Prime Incursion ist flott, dynamisch und bietet einen klasse Mix. APOPHYS haben schnell ihre eigene Nische in einem Genre voller Nachahmer gefunden.” No Clean Singing bemerken zum Track “Miscreants“: “Das Ding hämmert sofort mit geilen Riffs los, die dich anscheinend schier erdrücken wollen wie eine Dampfwalze, und dieses Geballer hört nicht auf. Diese Musik ist eine Fahrkarte direkt nach Headbang-City, aber noch viel mehr.“

Als weiteren Teaser zu “Prime Incursion“, zeigen Gear Gods heute das Play-Through-Video zu “The Antidote“. Die Band erörtert zu dem Song: “‘The Antidote’ ist ein Death-Metal-Muss. Die Drums sind schnell, genauso wie die Riffs und der Gesang, ihr wisst schon. Der Song erzählt von der ultimativen Heilung des Menschen, einer endgültigen Lösung, welche die Leute, zu Wesen macht, die einzig auf Konsum geeicht sind. Das macht den Track auch aktuell gesellschaftsrelevant. Am Ende läuft es darauf hinaus, dass wir uns selbst fressen und das große Problem lösen: uns.“

Seht euch “The Antidote” HIER an. Bei Problemen mit dem YouTube Clip könnt ihr ihn euch auch auf vimeo anschauen und zwar HIER !


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]