Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll, wo z.B. dein Login gespeichert werden kann oder bei Poll (Abstimmung) deine Abstimmung abgespeichert wird) hierfür wirst du jeweils gefragt ob solch ein Cookie gesetzt werden soll.
Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden die diese zur Personalisierung, Werbezwecke oder anderes nutzen. Dies werden wir durch Java-Script verhindern, bis zu selbst, durch das anklicken der Inhalte, zustimmst.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie oben genannten Bedingungen zu.
Datenschutzinformationen



This website uses cookies to personalize (News-System, Diskussion board, Photo gallery, Poll, where e.g. your login could be stored or your at the Poll-System your vote is stored) therefore you will be asked at this point if we want to set a cookie. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies for personalize, advertising other others. We'll pervent this by Java-Script until you accept the conditions by clicking on the mentioned external content.
If you use our website you accept the conditions.


rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

Jordison rettet Metallica-Gig - vom 14.06.2004, 12:53


Kategorie: Musik

In den Genuss einer ganz speziellen METALLICA-Show kamen die Besucher des britischen Download-Festivals. Nachdem Drummer Lars Ulrich kurzfristig in ein Züricher Krankenhaus eingeliefert worden war, trommelten die übrigen drei Bandmitglieder auf dem Festivalgelände spontan ein paar timingsichere Musikerkollegen zusammen und probten in der Garderobe ein Notprogramm ein. Als Metallica mit einstündiger Verspätung auf die Bühne gingen, wandte sich Sänger James Hetfield ans Publikum:
»Wir möchten uns dafür entschuldigen, dass wir so spät dran sind, aber nur drei von uns haben es heute nach Donington geschafft. Leider ist unser Drummer Lars im Krankenhaus. Wir wissen nicht, was ihm fehlt, aber wir wünschen ihm alles Gute. An seiner Stelle helfen uns ein paar Freunde aus, und wir werden heute Nacht Rockgeschichte schreiben!«
Nachdem man zum Auftakt mit SLAYER-Dynamo Dave Lombardo 'Battery' und 'The Four Horsemen' abriss, setzte sich für die restlichen Songs - kurz abgelöst von Lars´ Drumtech Flemming Larsen bei 'Fade To Black' - SLIPKNOT-Taktmaschine Joey Jordison (mit Maske!) hinter die Kessel und trommelte sich zur Freude der strahlenden Metallimen fulminant durch 'For Whom The Bell Tolls', 'Creeping Death', 'Seek And Destroy', 'Wherever I May Roam', 'Last Caress', 'Sad But True', 'Nothing Else Matters' und 'Enter Sandman'.
Quelle: Rockhard


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]