Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

ARCH ENEMY - posten "Beast Of Man" vom Album - vom 21.08.2009, 06:00


Kategorie: Musik

 Am 25. September 2009 veröffentlichen ARCH ENEMY ihr neues Studioalbum „The Root Of All Evil“. Es enthält komplett neu aufgenommene Versionen von Stücken der ersten drei Alben „Black Earth” (1996), „Stigmata” (1998) und „Burning Bridges” (1999), neubelebt vom aktuellen, ultimativen Line-Up der Band!

Ursprünglich entstanden diese Songs mit wechselnden Bandmitgliedern (z.B. Ex-Sänger Johan Liiva, Schlagzeuger Peter Wildoer oder Bassist Martin Bengtsson), doch auf „The Root Of All Evil“ erschallen nun echte ARCH ENEMY Klassiker mit einem frischen Sound, dem mörderischen Gesang von Angela Gossow und z.T. neuen Bassspuren von Sharlee D’Angelo. Dass das Gitarrenduo Amott stets für grandiose Griffbrettkünste steht, ist dabei ebenso obligatorisch wie der knallharte Punch von Drummer Daniel Erlandsson. Das gesamte Projekt begann mit dem Ziel, auch ältere Stücke wieder in das Live-Set zu integrieren und der Veröffentlichung spezielle Touraktivitäten folgen zu lassen.

Jetzt gibt es endlich einen ersten Vorgeschmack auf diese Scheibe mit dem Song „Beast Of Man“! Also geht auf http://www.myspace.com/archenemy und genießt eine Ladung ARCH ENEMY in Reinkultur!

Gitarrist Michael Amott kommentiert:
„So Leute, hier nun endlich ein erster Appetizer zu „The Root Of All Evil“! „Beast Of Man“ wurde damals 1998 in letzter Sekunde für das „Stigmata“ Album geschrieben. Daniel war damals gerade auf den ARCH ENEMY Thron zurückgekehrt und ich schrieb diesen Song sowie „Diva Satanica“ in ein, zwei Tagen. Christopher dachte sich diesen coolen Harmonie-Mittelteil aus und dann ging es ins Studio. In einem 24 Stunden Marathon probten wir den Track, nahmen ihn auf und mixten ihn. Das war damals ok, aber mittlerweile denke ich, dass diese Songs etwas mehr Liebe und Aufmerksamkeit verdient gehabt hätten. Die 2009er Version ist um Längen besser als das Original und die Produktion damals hatte fast schon Demo-Charakter. Ich bin froh, dass wir auch den Sound im Rahmen von „The Root Of All Evil“ komplett erneuern konnten und dem Stück neues Leben einhauchten …aber nun viel Spaß mit „Beast Of Man“!“

Die komplette Tracklist von „The Root Of All Evil“ lautet, wie folgt:

1. The Root Of All Evil (Intro)
2. Beast Of Man
3. The Immortal
4. Diva Satanica
5. Demonic Science
6. Bury Me An Angel
7. Dead Inside
8. Dark Insanity
9. Pilgrim
10. Demoniality (Instrumental)
11. Transmigration Macabre
12. Silverwing
13. Bridge Of Destiny

Das Album wurde an verschiedenen Orten in Schweden aufgenommen und von ARCH ENEMY selbst produziert. Daniel Erlandsson und Rickard Bengtsson waren bei den Aufnahmen federführend, während Mix und Mastering im Anschluss von Andy Sneap (Megadeth, Testament, Exodus) meisterlich durchgeführt wurden. Nachdem ARCH ENEMY ihre Idealbesetzung beim 2002er „Wages Of Sin“ Album gefunden hatten, war es nur logisch, auch die stärksten der früheren Kompositionen noch mal für das Jahr 2009 aufzubereiten und im aktuellen Line-Up neu zu interpretieren.


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]