Diese Webseite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren (u.a. in News, Forum, Bildergalerie, Poll) und die Zugriffe auf unsere Website zu analysieren. Es können auch durch eingebundene externe Inhalte wie Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp oder Andere möglicherweise Cookies gesetzt werden. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

This website uses cookies to personalize content and to analyze access on our website. Also it could happen that included external content like Youtube, Facebook, Soundcloud, Bandcamp or others uses cookies. If you use our website you accept the use of cookies.
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

CD Review: Cadaverous Condition - Burn Brightly Alone - vom 16.01.2012, 10:28


Kategorie: CD Review

CD Review zu Death Folk Metal aus Österreich:

Cadaverous Condition? Hm, schonmal gehört. Allerdings hätte ich hinter diesem Bandnamen nie Musik erwartet die von der Band selbst "Death Folk" genannt wird. Der Bandname stammt noch aus der Gründungszeit im Jahre 1990, den da spielte man noch Grindcore und gehörte damit zur ersten Grindcorewelle in Österreich. Das jetzige Line Up besteht in dieser Form übrigens schon seit 20 Jahren, das soll ihnen im Metalgenre erstmal einer nachmachen. " Burn Brightly Alone" ist der Nachfolger des 2006 erschienenem Silberling " Detroying The Night Sky".
Abwechslungsreich geht man darauf zu Werk. Angefangen bei DeathDoom Brechern wie "Ghost" oder "Shine Unseen,Then Disappear" gibt es auch starke Deathrocker ala "Driftwood" und "Use Your Blood", klassische Todesbleihymnen ("Order Of The Forlorn") und folkige Tracks ("Into My River"," The Small Roads Out of Town","We Both Go Down Together"). Und letzterer ist eine Coverversion ...

cadaverous condition
Cadaverous Condition - Burn Brightly Alone (7,5/10) // Death Folk Metal


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]