Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

ABNORMALITY veröffentlichen Video zu ‘Cymatic Hallucinations’! - vom 04.11.2016, 07:02


Kategorie: Musik

 Die Extrem-Metal-Schwadron ABNORMALITY ist momentan mit The Black Dahlia Murder, Napalm Death, Pig Destroyer, Misery Index und Power Trip auf US-Tour, da kommt das neue Video um Song ‘Cymatic Hallucinations’ vom unter Kritikern gelobten Album ‘Mechanisms of Omniscience‘ gerade gelegen. Der gemeinsam mit Jim Foster (red13media.com) realisierte Clip zu ‘Cymatic Hallucinations’ lässt sich hier bewundern:youtube.com/watch?v=20ld1q3TiVs

Jim Foster sagt dazu: “Mein Ziel bei unserem zweiten Video für Abnormality bestand darin, ihre intensive Energie deutlich hervorzuheben und zugleich das Konzept einer Reise in seelische Abgründe umzusetzen. Wie immer haben uns Metal Blade nach Kräften unterstützt, damit ich die Visionen der Gruppe als Regisseur realisieren konnte.“

ABNORMALITYs Drummer Jay Blaisdell ergänzt: “Wir freuen uns auf die Veröffentlichung unseres Videos zu ‘Cymatic Hallucinations’. Wir taten uns einmal mehr mit Red 13 Media zusammen, die schon unseren letzten Clip ‘Mechanisms of Omniscience’ gedreht hatten. In dem Song geht es um Kymatik, die Visualisierung von Klängen, im Zusammenhang mit psychedelischen Pilzen. Im Grunde beschreiben wir den ultimativen Trip – eine dermaßen krasse halluzinogene Erfahrung, dass sich die Grenzen der körperlichen Realität und Existenz der Hauptfigur beziehungsweise von Menschen generell verschieben. Diese Vorstellung ist ziemlich abgefuckt. Ich selbst habe schon sehr intensive Rauschzustände erlebt, die sowohl mein Seh- als auch mein Hörvermögen beeinträchtigten. Eingebildete Klänge lassen sich dabei kaum von wirklichen unterscheiden. Das Konzept dahinter fand ich schon immer spannend.“

ABNORMALITY touren gerade mit ihrem zweiten Album Mechanisms of Omniscience. Das Album vereint die Brutalität von New York und New England mit dem Hyperblast des Todesbleis aus dem kanadischen Québec erbarmungslos wie leidenschaftlich. Zudem schafft die Band mit wirklichkeitsnahen Texten Musik, die voller Emotionen steckt.


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]