Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen
rss Feed [ Aktuelle News ]
Kategorie:
Deine News hier posten? Hier klicken...

Bang-Your-Head-Veranstalter zum vorzeitigen Abbruch des TESTAMENT-Gigs - vom 06.07.2004, 12:56


Kategorie: Musik

Die Bang-Your-Head-Veranstalter haben ein Statement zum vorzeitigen Abbruch des TESTAMENT-Gigs veröffentlicht:
»Viele Besucher ärgerten sich am Samstag des diesjährigen Bang Your Head!!!, als Testament vor Ende ihres Auftritts der "Saft" abgedreht wurde. Leider war diese Maßnahme aufgrund unglücklicher Umstände unumgänglich.
Die Hintergründe: Die Band hatte ihre Um- und Soundcheckzeit enorm überzogen. Bereits zuvor gab es auf der Bühne eine Verzögerung im Ablauf der Umbau- und Soundcheckaktivitäten von rund 10 Minuten, der durch andere Bandsentstanden war. Die Band bzw. ihr Tourmanager und der bandeigene Soundtechniker wurden daher gebeten, den Soundcheck möglichst rasch durchzuziehen, damit zumindest ein Teil besagter Verzögerung wieder aufgeholt werden könne. Leider hielt sich der Verantwortliche nicht an diese Vorgabe und zog den Soundcheck unnötig lange hinaus. Doch damit nicht genug: Nachdem es endlich hätte losgehen können, lief der Testament-Soundmischer zunächst von der Bühne zum P.A.-Turm, um das Startsignal zu geben. Doch dort angekommen, bemerkte er, dass er etwas vergessen hatte, lief durch das Publikum zurück auf die Bühne und anschließend wieder zurück zum Turm. Dadurch ging noch einmal enorm viel Zeit verloren, und letztlich benötigten Testament statt der im Vorfeld veranschlagten 20 Minuten für Umbau und Soundcheck über 40 Minuten. Die Gesamtverzögerung belief sich vor dem Testament-Auftritt daher auf über 30 Minuten. Leider aber haben wir eine strikte Zeitauflage von der Stadt Balingen, aufgrund derer der Headliner-Auftritt um 23 Uhr beendet sein muss. Iced Earth erklärten sich bereit, ihren Set um zwei Songs zu kürzen, und wir teilten dem Tourleiter von Testament mit, die Band müsse aufgrund der Situation ihre Show leider ebenfalls merklich kürzen. Wir baten besagten Tourleiter, dies an Testament weiterzugeben. Dies hat er jedoch - obgleich er mit auf der Bühne war - nicht getan. Selbst nach mehrfacher und ausgesprochen deutlicher Aufforderung, die Band über die Situation aufzuklären, gab er die Informationen bezüglich der Kürzung des Auftrittes nicht an jene weiter. Um unsere Zeit-Auflage zu erfüllen, mussten wir der Band daher leider den Strom abdrehen und den Auftritt somit auf die denkbar unerfreulichste Art abbrechen. Es tut uns Leid für die Fans und die Band, doch dank des umständlichen Gebahrens des Testament-Soundtechnikers und des wenig kooperativen Verhaltens des Tourleiters hatten wir keine andere Wahl.«


Optionen
[ Archiv | Top Poster | Submit News | Admin ]